Pico de Fogo und Lavafeld des Pico Pequeno

Pico de Fogo

Der Pico de Fogo ist mit einer Höhe von 2829 m der dritthöchste Berg im Atlantik und mit Abstand der höchste Berg Kapverdens. Wer die Insel Fogo besucht kommt um den Pico de Fogo nicht herum.

Pico Pequeno (Bild mitte) von Portela aus gesehen

Pico Pequeno do Inferno

Info über den Ausbruch des Pico Pequeno do Inferno im November 2014 und Beschreibung der Wanderung zum auf 2000m Höhe, in der Westflanke des Pico de Fogo gelegenen Krater mit Start in Portela.

Laghetto Campolungo

Zauber der Leventina

Die Zweitageswanderung „Zauber der Leventina“, führt in einer landschaftlich äusserst reizvollen Bergwelt hoch über der Leventina von Dalpe hinauf zum Laghetto Campolungo und wieder zurück.

Grätlisee mit wolkenverhülltem Galenstock

Grätlisee und Nägelisgrätli

Genusswanderug zum Grätlisee. Der See gibt vor dem Galenstock ein wunderbares Bild ab. Besonders wenn sich der Galenstock, Sidelen- und Furkahorn im Wasser des Grätlisee bei schönem Wetter spiegeln.

Der Tomasee

Rheinquelle extended

Über den Pazolastock und Rossbodenstock zum Tomasee. Während dieser Tour erlebt man die Rheinquelle intensiver und beeindruckender als auf dem viel begangenen offiziellen Weg zum Tomasee.

Weg hinüber zum Mittagsgüpf

Mittaggüpfi Rundtour

Diese Rundtour führt vom Parkplatz Schybach oberhalb von Alpnach zum Mittaggüpfi, wo man die Aussicht geniesst bevor man den Abstieg über die Tripolihütte und Alp Wängen unter die Füsse nimmt.

Blick ins Klöntal

Vorder Glärnisch

Die Alpinwanderung auf den Vorder Glärnisch bietet einige, in den Schweizer Alpen schönsten Ausblicke. Tief unten ist das Glarner Haupttal und im Klöntal schimmert der Klöntaler See türkisfarben.