Alp Flix

Alte Kapelle auf der Alp Flix

Alte Kapelle auf der Alp Flix

Die Alp Flix ist ein über 4 km grosses Hochmoor ohne grosse Steigungen, mit Föhrenwäldern und farbenprächtigen Blumenwiesen. Sie bietet sich geradezu für einfache Wanderungen und Spaziergänge an. Die Moorlandschaft ist von nationaler Bedeutung und liegt im Parc Ela, dem grössten Naturpark der Schweiz.

Eigentlich wollte ich an diesem Tag lediglich die Landschaft oberhalb des Kananonsattels re­ko­g­nos­zie­ren. Ich suchte nach einer Route von der Fourcla da Flix nach Bivio, welche ich für die nächsten Tage plante. Doch als ich die Alp Flix gesehen habe, machte mich das neugierig wie diese Ebene, so wie sie sich heute darstellt, entstanden ist.

Vor 600 Jahren, wohl auf Suche nach neuen landwirtschaftlichen Anbauflächen, wanderten die Walser vom Oberwallis her, hier und in andere Gebiete ein. Sie rodeten die Alp und im 15. Jahrhundert lebten hier ungefähr 200 Menschen. Sie lebten unter, aus heutiger Sicht, widrigen Umständen. Zu dieser Zeit wird wohl auch die Kapelle gebaut worden sein, die heute noch so da steht wie damals. Eine Pestepidemie in den Jahren 1629/30 muss dann die Bevölkerung  stark dezimiert haben. Kurze Zeit später gaben die Walser Flix als Jahressiedlung ganz auf und nutzten sie von nun an nur als Maiensäss.

Bivio – Alp Natons – Kanonensattel – Salategnas – Tigias – Tgalucas – Lais da Flix – Tgalucas

Von Bivio auf die Alp Flix

Kurz vor Alp Natons

Kurz vor Alp Natons

Ich fahre mit dem Bus von Savognin nach Bivio. Bei der Haltestelle steige ich aus und kaufe mir im Touristencenter noch eine Karte, welche ich heute zum re­ko­g­nos­zie­ren gut brauchen kann. Nun kann es los gehen. Anfangs laufe der Hauptstrasse entlang in Richtung Savognin. Nach einigen Metern laufe ich rechts über eine Brücke, dann links. Nun bin ich auf dem Wanderweg. Ich folge den Wegweisern zur Alp Natons.

Hier laufe ich direkt weiter, hinein ins Val da Natons. Bei Pt.2042 muss ich mich entscheiden ob ich noch weiter ins Val Natons hinein laufen soll, oder den steileren direkten Weg zum Kanonsattel nehme. Ich wähle den direkten Weg und steige zum Bach ab. Über eine Brücke überquere ich den Fluss und steige im steilen Hang zum Kanonensattel auf.

Murmeltier im Aufstieg zum Kanonensattel

Murmeltier im Aufstieg zum Kanonensattel

Unterwegs sehe ich sehr viele Murmeltiere. Die scheinen Menschen nicht als Gefahr wahrzunehmen, sofern man auf dem Weg bleibt. Die kleinen sind richtig Fotogen. Doch dann ein Pfiff und weg sind sie alle.

Oben auf dem Sattel angekommen, merke ich dass ich doch tiefer in Val Natons laufen muss um die Gegend besser erkunden zu können. Doch dies soll nicht Teil dieser Routenbeschreibung sein.

Wieder beim Kanonensattel laufe ich weiter über eine Ebene. Die Wolken sind nun sehr dunkel geworden und ich hoffe, dass ich nicht in ein Gewitter gerate. Also laufe ich etwas schneller. Oberhalb von Pt.2130 beginnt der Abstieg nach Salategnas. Nun befinde ich mich am südlichen Ende der Alp Flix. Also weiter auf einer ebenen Naturstrasse bis nach Tigias.

Der erste der Lais da Flix

Der erste der Lais da Flix

Hier kann ich meinen Hunger im Berghaus Piz Platta stillen. Nach einer feinen Gerstensuppe und Kuchen laufe ich noch zur Kapelle um einige Fotos zu machen. Inzwischen scheint die Sonne durch eine Lücke in den Wolken.

Wieder zurück gehts weiter zu den Lais da Flix ganz im Norden der Alp Flix. Auch hier mache ich noch ein paar Fotos und beobachte eine Herde Pferde welche zwischen den Seen herumtoben und ihren Spass zu haben scheinen.

Anschliessend laufe ich zurück nach Tgalucas um den Bus Alpin Alp Flix nach Sur zu nehmen. Der Abstieg nach Sur auf geteerter Strasse scheint mir nicht besonders interessant.

Ziel erreicht. Endlich mal die Alp Flix gesehen und die Route für den Abstieg von der Fuorcla da Flix steht nun auch fest. Nun kann ich die geplante Wanderung in den nächsten 2 Tagen gut vorbereitet in Angriff nehmen.

Kommentar abgeben

Kennst du eine Variante dieser Route, hat sich der Weg geändert oder hast Du eine andere Anmerkung zu dieser Route?